Ein bunter (und ab und zu verrückter) Läufer/-innen-Haufen:

  Markus Franz – „Ober Crazy Runner“ und das „Lichtla“

Läufervita:

Als studierter „Ex-Sportler“ wurde mir der Arbeitsbewegungsmangel irgendwann zuviel … und ganz nach dem Motto „zu früh aufstehen ist nie zu spät“ ging es los – meist früh, vor dem Aufstehen, daher auch der Spitzname 🙂
2014
: Karwendelmarsch, Fichtelgebirgsmarathon, Rennsteiglauf, RockmanRun
2015: Obermain Marathon, Zugspitz Basetrail XL, Ultratrail Lamer Winkel
2016: Kyffhäuser Bergmarathon, Frankenweg Lauf, Rennsteig Marathon, Eiger Ultratrail, Sachsentrail, Pitz Alpine Glacier, Transalpine Run (FINISHER!!!), Arberland Ultratrail
2017: Kristall Marathon, Stubai Ultra Trail, Scott Rock the Top, Walser Trail Challenge, Matterhorn Ultraks
2018: Hochkönigman
2019: Trails4Geramny, StuibenRun, Ötztal, Zugspitz Ultratrail

  Sandra Spörl unsere „kleine“ Speedy

Läufervita:

Ich laufe seit meiner Schulzeit, hatte dann aber einige Jahre Pause und hab eigentlich vor 14 Jahren wieder richtig damit angefangen (mit der MS-Diagnose).
Meine schönsten und beeindruckendsten Läufe waren natürlich der Transalpinerun 2014 und der Transalpine Run2 2018, dann wäre da noch der Karwendelmarsch (52km, 2300 hm), bei dem ich 3x hintereinander aufs Treppchen gelaufen bin, der Pitzalpine (1. Platz 2017), Rennsteiglauf, Obermainmarathon und was mir sonst noch so unter die Hufe gekommen ist.
Ich freu mich einfach, jeden Tag aufzustehen und einfach loszulaufen – und bin dankbar über jeden Tag, an dem ich das kann!

  Janine Michael

Meine Aktivitäten:

Rockman Run 2015/2016
Wandermarathon 2016-2018
24h Bayern 2018
Ansonsten kauf ich gerne kleine Runden nur für mich alleine

  Thomas Kamprath – einfach nur „Kampe“

SportlerVita:

Nach 20 Jahren Fußball kam ich durch meine Frau im Herbst 2013 zum Laufen. Sie nahm mich mit zur IfL Frankenwald, wo in mehreren Gruppen je nach Leistungsstärke gelaufen wird. Das hat mir Spaß gemacht und so begann für mich das Kilometerfressen. Schon ein halbes Jahr später lief ich meinen ersten Marathon. Einige weitere sollten folgen. Nachdem ich meine eigenen Ziele beim Halbmarathon (1:28 h) und Marathon (3:15 h) erreicht hatte, zog es mich immer öfter ins Gelände, wo ich auch heute noch regelmäßig anzutreffen bin. Seit 2017 bin ich frei nach dem Motto „Laufen, bis es nicht mehr geht und dann gehen, bis es wieder läuft“ den Ultraläufen erlegen.
2014: Skatstadtmarathon Altenburg, Nikolauslauf Selb
2015: Marathon in Leipzig, Altenburg und Selb
2016: Marathon in Staffelstein, Altenburg, Roth und Berlin
2017: Marathon in Leipzig und Roth – Ultras Bleilochlauf und Rennsteig-SM
2018: Marathon in Leipzig, Altenburg und Selb – Ultras Bleilochlauf, Thüringen 100 und Arber Ultratrail
2019:

  Oliver Jochum, einer unserer „Ü100er“

Läufervita:
Ich laufe seit 2002 relativ regelmäßig. Gestartet habe ich mit Mittelstrecken (3000m – 10000m; Tartanbahn) und bin dann über Halbmarathon und Marathon (Straße) 2014 zum Traillaufen gekommen. Der PitzAlpineTrail 2015 war mein erster richtiger Traillauf; der schönste Trail bisher war der Stubai Ultratrail „urban to glacier“ (2017 & 2018) weil ich das Stubaital (auch im Winter) liebe; und seit 2018 bin ich ein Ü100er mit den 121er Skyrace in Bozen.

  Alexander Marquardt – „Quarki“

Meine Läuferkarriere:
Ich laufe seit Mitte der 90er.
Alles fing an, dass ich mich nicht mehr wohlgefühlt hatte mit meinem Gewicht … ich begann mit Laufen, aber mehr als 500m am Stück waren nicht drin, also versuchte ich es weiter und weiter bis ich 5km und dann 10km schaffte. Danach wollte ich unbedingt einen HM schaffen, was mir auch gelang, einen sogar in unter 1,5 Std … das nächste Ziel war ein Marathon, dieses Ziel konnte ich ebenfalls verwirklichen, mittlerweile bereits 5x 🙂 ,  man sieht also, alles ist möglich, mal schauen was als nächstes kommt mit diesem verrückten Crazy Runners Team 🙂 Keep on Running!

  Kevin Wunder – „Kev.“

Vita:

Baujahr: 1979
Läufer seit: 2012
Teilnahmen u.a. :
Rockman Run, Maisels-Fun-Run, Silvesterlauf Tanna, Renntierlauf Saalburg, Spendenlauf Ködeltalsperre, Rennsteig-Halbmarathon, Frankenwald-Lauf Oßla, Hahnenkamm-Trail,

  Carsten Reichel – Rock’n Trailer

Hier meine Vita:

Carsten ist irgendwann mal aus seiner Heimat in die weite Welt gezogen, doch die Wurzeln sind noch immer da. Als „Botschafter“ vertritt er den Frankenwald am Bodensee und auf Events in ganz Europa. Er ist passionierter Trailrunner und liebt die außergewöhnlichen Events.
Meine Historie (Highlights):
1984: Hofer Stadtlauf
2003: Berliner Halbmarathon
2004: Hamburg Marathon
2011: 100km Biel (Staffel)
2012: Cortina Trail
2012: Swiss Alpine K78
2013: Transalpine Run
2014: Lavaredo Ultratrail
2014: Trail degli Eroi
2015: Dolomiti Extreme Trail
2015: Großglockner Berglauf
2016: Rennsteig Ultramarathon
2017/18: Trails4Germany
2019: Riga Marathon
2019: Dolomiti Extreme Trail

 

  Sven Römisch – unser Getränkewart

Steckbrief: Sven Römisch mit Spitzname „Römer“ seit 1991 im schönen Frankenwald.
Vor ca.5 Jahren habe ich mit den Laufen angefangen indem ich einfach mir alte Turnschuhe anzog und los ging (lief).
Mittlerweile bin ich seit ca. über 3 Jahren bei den Crazy Runners und hab dadurch den Traillauf lieben gelernt.

Meine geplanten Laufevents:

27.04.2019 Bleilochlauf
01.05.2019 Waldsteinlauf
05.05. Trails 4 Germany
23.06. Crazy Runner‘s Traillauf / Hahnenkammlauf
02.07. Frankenweglauf- Fränkische Schweiz
26.07. Kornberglauf
28.07.Frankenwaldlauf- Oßla/Thür.
10.08. Städtelauf Plauen-Hof
24.08.Volkslauf Steinbach
21.09.Fichtelgebiergstrail Run Gefrees
28.09.Rund um den Kamm –Helmbrechts
05.10. Park & Seen Lauf Hof
13.10. Trails 4 Germany Kulmbach
19.10.Döbraberglauf
09.11. Martinslauf
07.12.Renntierlauf Saalburg

  Tobias Vorkäufer – „Tobi“

Meine Kindheit/Jugend im thüringischen Heimat-Leichtathletikverein widmete ich ausgiebig dem Mehrkampf/Zehnkampf. Während des Studiums wechselte ich zum Laufen – aus 10KM wurden schnell 20KM, bis hin zum Marathon. Neben Hindernis-Läufen und Trail Runs, lässt mich auch das Langstreckenwandern nicht los.

Meine schönsten Aktivitäten:

3x 100KM Saale Horizontale (2.100HM)
2x 70KM rund um Jena
5x 64KM Fichtelbergmarsch (1.700HM)
1x 58KM 7-Seen-Wanderung Nacht-Extrem
2x Frankenwald-Wandermarathon
1x Braveheart Battle Run
1x CrossDeLuxe
1x Rockman Run
2x Trails4Germany
5x Rennsteiglauf (2x Marathon, 3x Halbmarathon)
3x Mitteldeutscher Marathon
1x London „Run to the beat“ Halbmarathon

  Claudius Römer

unser „Außendienstler“ aus Berlin

… läuft Marathon- und Ultradistanzen seit 2017,
Trails und Asphalt, in Berlin und weltweit
(u.a. Marathon in New York, Madrid, Lanzarote, Transvulcania Media Marathon, Albmarathon)

  Helmut Gareis – IC Helm

   Johannes Haueis – Kochende Rakete

 

  Marcus Römer – Ultra Anwalt
Läuferleben:

Gemeinsam mit seiner Frau Stephanie repräsentiert Marcus die „Außenstelle Heilbronn“ der Crazy Runners – angefixt durch die gemeinsame Transalpine Run Teilnahme 2016 mit Markus Franz. Er läuft seit 2013 gerne auf den langen Distanzen (Marathon- und Ultramarathon), mal auf der Straße, mal auf Trails.
Auf diese Weise hat Marcus mittlerweile schon über 30 erfolgreiche Marathon- und Ultramarathonläufe auf dem Zähler. Seine bisherigen Finisher-Highlights sind
Marathon:
New York City (2014, 2018), Paris (2015), Barcelona (2018), Wien (2019), Berlin (2016, 2017, 2018), Lanzarote (2016, 2018), Malaga (2017), Kristallmarathon Bergwerk Merkers (2017)
Ultramarathon, Ultratrail:
Transalpine Run (2016), Comrades [Ultra]Marathon (2018), Transvulcania Ultramarathon (2017), Eiger Ultratrail E51 (2015, 2016), Zugspitz Supertrail (2016), Rodgau Ultramarathon (2017, 2018, 2019), Lichtenstein Trail [Ultra]Marathon (2016), Schwäbische Alb [Ultra]Marathon (2015, 2016, 2017), 24h-Spendenlauf Heilbronn (2018), Karwendelmarsch (2015), Dodentocht 100km (2013, 2014, 2015).

  Stephanie Trick-Römer – die mit den Socken

Läuferinnen-Vita:

Gemeinsam mit Ihrem Mann Marcus repräsentiert Stephanie die „Außenstelle Heilbronn“ der Crazy Runners. Sie ist seit 2013 gerne auf den langen Distanzen (Marathon- und Ultramarathon) unterwegs, meist auf der Straße, manchmal l aber auch auf Trails. Wenn Stephanie mal nicht läuft, geht sie auch einfach mal 24 Stunden wandern oder schwimmen…
Mittlerweile war Stephanie schon bei über 40 Marathon- und Ultramarathonevents erfolgreich. Ihre bisherigen Finisher-Highlights sind:
Marathon:
New York City (2014, 2018), Paris (2015), Barcelona (2017, 2018), Wien (2019), Berlin (2016, 2017), Lanzarote (2016, 2018), Malaga (2017), Kristallmarathon Bergwerk Merkers (2017)
Ultramarathon, Ultratrail:
Comrades [Ultra]Marathon (2018), Transvulcania Ultramarathon (2017), Eiger Ultratrail E51 (2015, 2016), Zugspitz Supertrail (2016), Rodgau Ultramarathon (2017, 2018, 2019), Schwäbische Alb [Ultra]Marathon (2015, 2016, 2017), 24h-Lauf für Wasser (105km, 2018), 24h-Spendenlauf Heilbronn (104km, 2018), Night 52 Bretten (2017), Dodentocht 100km (2013, 2014, 2015, 2018),
24h-Events:
24h von Bayern (2013, 2015, 2016, 2017, 2018), Mammut Marsch München (2017), 24h-Schwimmen Göppingen (42,2km 2014; 44km 2015)

 

   Susi Roth – bikende Runnerin

Läuferinnen-Vita

2015 mit dem Laufen angefangen – bei 5 Grad und Dauerregen.
Im März 1. Halbmarathon beim Spendenlauf um die Ködeltalsperre. Im September Rock man Run Einzelstart, Fichtelgebirgs Trail Run HM und Cross de Luxe Team Hofer Connection.
Ab da war klar, dass Trails nicht nur mit dem Bike Spaß machen
2016:  Waldsteinlauf, Rock man Run Crazy Runners Team Frankenwald
2017:  Bleilochlauf, Steinachtallauf, 3-Länderlauf Bad Brambach, Städtelauf Plauen-Hof, Trails4Germany Albersweiler, Blaubeuren, Kulmbach
2018:  Bleilochlauf, Hahnenkamm Trailrun, Frankenweglauf Trail, Sachsentrail HalfTrail, Schneekopflauf, Frankenwaldlauf, Südthüringentrail Wichteltrail, Trails4Germany Pöhl, Blaubeuren, Taunus, Kulmbach
2019: Bleilochlauf, Rennsteiglauf HM, Frankenweglauf Trail-HM, Hahnenkamm Crazy Runners Trail HM, Sachsentrail HalfTrail, Frankenwaldlauf, Städtelauf Plauen-Hof, Trails4Germany Pöhl, Kulmbach

   Amelie Klug – vom Stabhochsprung zum Marathon

hier noch paar Infos zu meiner „Läufervita“:

Baujahr: 1987
Sportliche Laufbahn:
2000-2008 Leichtathletin bei LG Fichtelgebirge und LG Hof
mehrmalige Bayerische Meisterin im Stabhochsprung und vielen Titel auf Oberfränkischer und Süddeutscher Ebene
Bestleistung Stabhochsprung (3,30m), Mitglied im Bayern-Kader

Aufgrund vieler Verletzungen musste ich leider die Schuhe an den Nagel hängen – da blieb dann nur noch der vorher nicht allzu beliebte „Dauerlauf“ = )
Seit 2015 auch wieder in „Wettkampfform“
RockmanRun 2015
Park und See-Lauf Hof2015/2017
Salzburg Marathon (HM) 2016
Wandermarathon 2018
Volksläufe aller Art…..
Momentan in Babypause = )
Hoffe danach wieder auf ca. 2h auf der HM-Distanz…..

   Oliver Mey – Hauptsache lang, hoch und weit

Hier endlich mein Läufer-Leben:

Vor meinem 40. Geburtstag hauptsächlich im Mannschaftssport zu finden, kam ich durch eine 24 Stunden-Wanderung zum Langstreckenlauf. Nachdem es auf den heimischen Trainingspfaden auch meistens schmal und steil aussieht, suche ich mir auch im Wettkampf meistens diese Strecken aus.
Bisherige Teilnahmen:
Neideck 1000, Frankenweg-Lauf, Südtirol Skymarathon, Zugspitz Supertrail, Pitz Alpin P42, Ebbser Koasamarsch , Jubi-Ultra,Skymarathon Tiers.
Nächste Ziele sind die längeren Strecken, so ca.60-80km.

    Alfred Hoffmann – Heavy Metal Runner

So kann’s laufen:

Nach meiner Fußball Karriere hab ich 2008 mit MTB und Rennrad begonnen. Dann kam noch das Laufen hinzu  – eigentlich nur als Ausgleich.
Angefangen mit 10km hab ich mich dann über den Halbmarathon zum Marathon und Ultramarathon hochgearbeitet. Mittlerweile steht das Laufen, vor allem das Traillaufen auf der Langstrecke, im Vordergrund und die Räder stehen nur noch rum. Meine schönsten Läufe waren der Bleilochultra, Zugspitzultra und der Karwendellauf. Von den Zeiten halte ich mich eigentlich sehr oft im vorderen Drittel der Teilnehmer auf.

 

FOTO KOMMT NOCH    Lothar Kastl

Ich laufe ungefähr seit

… ich 12 war, das begann mit dem Schulsport im Skilanglauf, dann ging es mit den Trimmtreff der AOK Ende der 80’ziger, Skizug bei Bundeswehr, pausierte einige Jahre, ließ aber den Skilanglauf nie aus den Augen, Volksläufe der IFL, Waldsteinlauf kann ich mich erinnern, den Drei-Quellenlauf im Fichtelgebirge, dann seit ca. fünf Jahren Berlin Marathon jedes Jahr, Hamburg Marathon, Köln, halben Fürth, fränkische Schweiz, Nürnberg, Bamberg und Bayreuth, aber nicht nur Laufen, Triathlon, dieses Jahr Hamburg olympisch, Rothsee Sprint, Trebgast, Gealan Hof, Radrennen Jedermann Stuttgart und Frankfurt-Eschborn, gestern die 114 km Jedermann in Erfurt, Skimarathon z.B. Gieser Tal in Südtirol, einmal Trail in Kobarit (Slovenien), weil ich zum Kajak – und MTB-Fahren dort war. Hauptsache draußen, ja das wär’s so, und Alex hat mich angeschleppt.

Martin Seiser – aus Liebe zugereister Oberbayer

Spitzname: Sitonen (hab als Jugendlicher Langlauf gemacht und da wurde gerade der Ausfallschritt, der Vorgänger vom skaten erfunden. Von einem gewissen Pauli Sitonen. das ist an mir hängengeblieben)

Nach vielen, vielen Jahren nur Fußball, Anfang 2017 zum laufen gekommen. Irgendwelche Turnschuhe an und mit 3 bis 4 km begonnen. Dann langsam das Pensum gesteigert und im September 2017 bei den Schwarzenbacher Ausdauertagen meinen ersten 10er Wettkampf gelaufen. Gleich 3. geworden in meiner AK und dann hat mich der Ehrgeiz gepackt. Seitdem laufe ich regelmäßig und immer längere Strecken. Zudem zieht es mich mehr und mehr zum Trail hin. Bis jetzt immer alleine unterwegs gewesen und trainiert, aber jetzt habe ich mit den Crazy Runners genau die richtige verrückte Truppe für mich entdeckt und bin froh und stolz mich ein Mitglied nennen zu dürfen.
Läufe bis jetzt:

Schwarzenbacher Ausdauertage 2017/2018/2019
Rockmen Run 2017 18 km
Silversterlauf Tanna 2017/2018
Leipzig Halbmarathon 2018
Mitteldeutscher Marathon 2018
Hutschenreuther Halbmarathon Selb 2018
Scheßlitz Burgholztrail 2018
Städtelauf Plauen – Hof 2018/2019 32km
Glauchau Halbmarathon
Neujahrsberglauf Falkenstein 2019
Oberelbemarathon 2019
Wings for Life München 2019
Sachsentrail 32 km 2019
Steinachtallauf 2019
Weidatalmarathon Ultratrail 2019
12 Gipfeltour Fichtelgebirge 60 km/ über 2000 HM mein längster Lauf bis jetzt.
Zudem bin ich so crazy und bin mal 9 mal um den Untreusee, nur um einen Marathon einfach mal so zu laufen.(Ende 2018)

comming soon:

Doreen Kaul

Corina Hagen

Michael Schuber

Sebastian Wich

Andi Drescher

Thomas Herold

Andreas Kießling

Nina Felke

Sylvia Kapfhammer

Mario Ströhlein